Frohe Ostern – ist jetzt alles anders?

/, News, Villa Wewersbusch/Frohe Ostern – ist jetzt alles anders?

Es ist Ostern. Eigentlich das Fest der Familie, das Fest an dem wir zusammenkommen, an die Kaffeetafel mit Kuchen und all den Geschichten und Anekdoten. Omas alte Geschichten, ein schelmischer Onkel, der immer wieder das gleiche Osterei versteckt und die Kinderaugen, die aufgeregt die süßen Köstlichkeiten entdecken und in ihr Körbchen leben. Herzliche Umarmungen, die guten Wünsche, typisch Ostern eben, das Fest der Erneuerung und des Neuanfangs. 

Doch nun das. Ausgangsbeschränkungen, Distanzhalten, Fahrten zur Familie, oder zu Freunden sollen vermieden werden. Eingeigelt in den eigenen vier Wänden, allein mit dem Nötigsten. Da sind die Sorgen, wie es weiter geht, wie es um die eigene Existenz steht. Oder die Befürchtungen und Ängste, dass man selbst oder ein lieber Mensch an einem unsichtbaren Übel erkrankt ist und es nun nicht ums Feiern, sondern um das blanke Überleben geht. Es herrscht die Pandemie. Eine Katastrophe, die gleichzeitig unfassbar ist und doch so stark unseren Alltag verändert, wie nie etwas zuvor. Überall auf der Welt sterben Menschen, weil sie Kontakt zu anderen Menschen hatten, weil sie Gemeinschaft und Nähe gesucht haben. 

Wir bleiben zuhause, diese Aussage hört und liest man nun überall. Aber nicht aus Strafe wählen wir die Isolation von unser Familie, sondern weil wir diese schützen wollen. Damit wir in den kommenden Jahren wieder zusammensein können und das Osterfest so zu genießen, wie wir es uns wünschen. In dieser härtesten Stunde zeigt sich der Kerngedanke von Ostern, die Sehnsucht nach einem Neuanfang. In genau dieser Situation ist es an uns Neues zu wagen. Neue Wege zu gehen, unsere Mitmenschlichkeit neu zu entdecken. Jetzt wird Gemeinschaft neu definiert. Wir sind für einander da, ob es der stets aufgeschobene Anruf bei einem Verwandten ist, das umsichtliche Anklopfen und Nachfragen vor der Tür der älteren Nachbarn, oder das Gassi gehen mit dem Hund des kranken Bekannten. Ostern ist dieses Jahr anders, weil es uns erlaubt, ein neues Miteinander zu erleben. 

Und so kommt es, dass dieses Osterfest viel mehr bietet, als es verliert. Wir müssen ihn nur zulassen, den Beginn von etwas Neuem. Deshalb wünsche ich Ihnen im Namen des Team der Villa Wewersbusch einen neuen und guten Start in das Frühjahr und den Sommer dieses Jahres. Für unsere Abiturienten und unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 beginnt trotz der Beschränkungen in wenigen Wochen die Prüfungszeit und damit der Start in einen neuen Abschnitt ihres Lebens. 

Ihnen allen wünsche ich in dieser schweren Zeit viel Kraft, Mut und Gesundheit.

Ihr Florian Kesseler

By | 2020-04-12T06:51:18+00:00 April 12th, 2020|Allgemein, News, Villa Wewersbusch|0 Comments

Leave A Comment