Architektur der Zukunft – ein Beitrag der Klasse 10a

Home/Schülerbeiträge/Architektur der Zukunft – ein Beitrag der Klasse 10a

Architektur der Zukunft

Ein Beitrag von Schülerinnen der Klasse 10a

In der Projektwoche haben wir uns mit dem Thema « Architektur der Zukunft » auseinander gesetzt. Wir waren zwölf Schülerinnen und Schüler die zusammen Informationen rausgesucht und damit Skizzen, Keynotes, Filme, Mindmaps sowie ein 3D Gebäude fertig gestellt haben. Außerdem haben wir eine Exkursion zur Ruhr Universität Bochum gemacht.

Als erstes haben wir uns Videos angeschaut, in denen Gebäude gezeigt wurden, wie sie in der Zukunft aussehen könnten. Am Dienstag haben wir eine Exkursion zum Gesundheitscampus der Ruhruniversität Bochum gemacht. Dort guckten wir uns die Gebäude an, da der Campus zur Zeit neu gebaut wird und der Rest der Uni aus dem Jahr 1950 ist. Donnerstags besuchte uns eine Architekten namens Eva Hornhardt, welche die Mutter einer Schülerin aus unserem Team war. Außerdem haben wir uns inspirieren lassen durch die Flow Factory VUC 8in Dänemark, die die Villa Wewersbusch bereits besucht hat und ein Lehrer unsere Schule dort das Programmierkonzept der Villa Wewersbusch vorgestellt hat.

Als Ziel haben wir uns vorgenommen, dass wir in erster Linie als Gruppe gut zusammen arbeiten und in der gesamten Woche viel Spaß miteinander haben. Unser Hauptziel war es eine moderne Schule der Zukunft zu entwerfen und als 3D Modell am Ende vor uns zu haben. Dies haben wir gemeinsam umgesetzt. Außerdem wollten wir verschiedene Möglichkeiten zur Vorstellung unseres Projekts haben, damit die Besucher auf verscheiden Wegen mehr über uns und unser Projekt am Ausstellungstag erfahren.

Der Ablauf:

Vorbereitung

Zu Beginn haben wir uns Inspiration aus verscheiden YouTube Videos gesucht. Während des Brainstormings erstellten wir Mindmaps zum Thema Architektur der Zukunft, die wir anschließend verglichen und fehlende Informationen hinzufügten. Danach ließen wir unserer Kreativität freien Lauf und zeichneten unsere Schule der Zukunft, die Ergebnisse stellten wir am Ende vor.

Die Entscheidung

Als wir uns ein Gebäude ausgesucht hatten, welches wir am besten fanden, beschlossen wir, es mit Hilfe einer App SketchUp als 3D Modell zu erstellen. Dieses Modell war ein kegelförmiges Gebäude, welches durch einen zylinderförmigen Gang mit einem weiteren Gebäude verbunden war. Auf dem Gebäude befanden sich Sitzgelegenheiten sowie ein Sportplatz und ein Schwimmbecken. Dadurch, dass sich dies auf dem Dach befindet, hat man Platz gespart und muss nicht weiter in die Natur eindringen.

Umsetzung

Während das 3D Modell erstellt wurde, haben wir verschiedene Zeichnungen zum Thema Architektur der Zukunft gezeichnet. Eines der Zeichnungen war eine Stadt der Zukunft, welche zum Dekonstruktivismus der Architektur angehört, dies ist eine architektonischen Stilrichtung in der gerundete und kantige Gebäude zusammengeführt werden. Eine weitere Zeichnung war modernes Haus, welches schachtelartig aufgebaut war. Außerdem haben wir ein Klassenzimmer der Zukunft gezeichnet, wo wir verschieden Tischgruppen zusammengestellt haben, die außergewöhnlich aussehen und die es so bisher noch nicht gab. Zudem haben wir das Klassenzimmer modern gestaltet mit verschiedenen Fernsehern an der Wand und einem beweglichen Fernseher der durch die Klasse verschiebbar ist. Da wir bereits eine Schule und ein Klassenzimmer gestaltet haben und wir ein Internat sind, hat nur noch ein Internatszimmer gefehlt. Daher haben wir ein Internatszimmer der Zukunft gezeichnet mit runden Betten die aus der Wand ausfahrbar sind und andere außergewöhnliche Möbel. Zum Schluss haben wir das 3D Modell, welches fertiggestellt war, mit Hilfe des 3D Druckers drucken lassen und den Klassenraum für die Ausstellung all unserer Exponate vorbereitet.
Am Ende konnte das Team Architektur einen hervorragenden dritten Platz belegen und wir sind sehr stolz auf unsere Ergebnisse.

Text und Gestaltung: Jacky, Ronja, Freddi und Dilara

 

By | 2017-10-03T14:01:43+00:00 Oktober 3rd, 2017|Schülerbeiträge|0 Comments

Leave A Comment