Projektwoche „Zukunftsvisionen“

Home/Allgemein, Aus dem Unterricht, iPad School, Villa Wewersbusch/Projektwoche „Zukunftsvisionen“

#modernfamily

Unter diesem Motto stand unsere Hörspielproduktion während der diesjährigen Projektwoche mit dem Titel „Zukunftsvisionen“.

 

Tag 1

Am Montag trafen sich 11 gut gelaunte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-10. Wir alle hatten noch nie ein Hörspiel produziert und waren dementsprechend aufgeregt. Um etwas ins Thema rein zu finden, starteten wir mit einer Recherche und der Erstellung von Keynotes. Die Gruppen beschäftigten sich mit Familienstrukturen von 1960 bis heute und auch natürlich damit, wie sie sich Familie in 50 Jahren vorstellen. Es wurden Statistiken gewälzt und wissenschaftliche Abhandlungen gelesen. Unsere zwei chinesischen Schüler präsentierten uns einen Querschnitt der chinesischen Familien- besonders aber der Ein-Kind-Politik. Nach den Präsentationen machten wir ein erstes Brainstorming zur Story, welche schon sehr spannend zu werden schien.

Tag 2

Am Morgen starteten wir zu einer Exkursion in ein Mehr-Generationen-Haus, um zu schauen, ob das vielleicht die Wohnform der Zukunft bedeutet und eine Wohngemeinschaft zu einer Familie werden kann. Wir wurden sehr herzlich zu einer zweistündigen Führung empfangen und durften sogar zwei Wohnungen besichtigen und einige Interviews mit den Bewohnern führen. Die Gruppe war schwer beeindruckt, von so viel freiwilligem Engagement, wie es die Bewohner der Malerstraße 20 an den Tag legen, um ein erfüllendes Miteinander zu leben. Wieder Zuhause folgte der schwerste Teil der Woche, die Story aufs Papier bringen und Dialoge mit Regieanweisungen schreiben. Wir arbeiteten alle in einem Dokument, welches wir gleichzeitig vorne an die Tafel streamten und waren tatsächlich um 15.45 mit unserem Drehbuch fertig, aber auch mental ziemlich erschöpft.

Tag 3

Das Highlight der Woche: Einsprechen der Texte

Jeder suchte sich eine Sprechrolle aus und studierte den Text ein, wichtig waren natürlich auch die richtige Betonung und das Übermitteln einer bestimmten Stimmung. Dann ging es ins Tonstudio. Zu diesem Zwecke hatten wir den Bandraum der Villa umdekoriert und eine Recording Zone eingerichtet. Es lief wirklich gut und nach jeweils zwei bis drei Versuchen war alles „im Kasten“. Am Nachmittag konnten wir sogar schon damit beginnen Hintergrundgeräusche aufzunehmen und einzufügen. Wir lagen wirklich gut im Zeitplan und die Anstrengungen des Vortages waren fast schon wieder vergessen. Lea war so kreativ, dass sie eine neue App namens „Animation“ ausprobierte und uns ein Storyboard zeichnete, welches sich selbst animiert.

Tag 4

Heute standen die restlichen Hintergrundgeräusche und das Einspielen der Musik auf dem Programm. Alles handmade natürlich. Die Ukulele und die Akustikgitarre wurden gestimmt und die Schüler lernten eine Kalimba kennen. Es war faszinierend zuzusehen, wie konzentriert und kollaborativ sie auch nach drei Tagen noch zusammenarbeiteten und natürlich auch, wie kreativ sie waren und welche ungeahnten Talente in ihnen steckten. Wer mit den Aufnahmen im Tonstudio fertig war, kam zurück in den Klassenraum und dort bereiteten wir noch zusätzlich eine großartige Keynote mit vielen selbsterstellten Videos und Hintergrundinformationen vor, die am Tag der Präsentation gezeigt wird. Abschließend wurde die fertige Audiodatei mit unserem ersten selbst erstellten Hörspiel beklatscht und gefeiert. Wir waren unglaublich stolz auf uns.

Zur Umsetzung unserer Produktion unterstützte uns an allen Tagen Christoph Német, ein renommierter Tontechniker, ohne den unser Projekt nicht realisierbar gewesen wäre. Vielen Dank nochmal vom gesamten Team #modernfamily!

P.S. Morgen ist die Präsentation im Rahmen unserer 5-Jahresfeier und wir hoffen natürlich, dass Sie genauso zufrieden mit dem Ergebnis sind wie wir.

Und nun, lehnen Sie sich zurück und hören das Hörspiel Perfekt – Unperfekt von Kim, Mikka, Milena, Lea, Carina, Nica, Helena, Nino, Niclas, Max und Willy.

By | 2017-10-13T14:15:05+00:00 September 21st, 2017|Allgemein, Aus dem Unterricht, iPad School, Villa Wewersbusch|0 Comments

Leave A Comment